Case Studies

Eine Auswahl aus mehr als über 100 Kunden 

angle-left Ypsomed auf dem Weg zu Netto-Null

Ypsomed auf dem Weg zu Netto-Null

Die Ypsomed AG mit Hauptsitz in Burgdorf BE produziert und vertreibt weltweit Injektionssysteme für die Selbstmedikation und beschäftigt mehr als 2’000 Mitarbeitende. Das Schweizer Unternehmen engagiert sich seit vielen Jahren im Bereich Umweltschutz und hat bereits umfassende, betriebsinterne Massnahmen zur CO2-Reduktion ergriffen und erfolgreich umgesetzt.

Kompensationsstrategie

Swiss Climate unterstützt die Ypsomed AG auf dem Weg zu Netto-Null mit der Beschaffung von hochwertigen Zertifikaten, die für die Kompensation von Restemissionen von Produkten und Geschäftstätigkeiten eingesetzt werden können. Swiss Climate hat zusammen mit Ypsomed ein Portfolio an Kompensationsprojekten zusammengestellt, die zur Unternehmensphilosophie von Ypsomed passen. Darunter befindet sich beispielsweise ein Removalprojekt in Tansania, das CO2-Ausstoss nicht nur vermeidet, sondern aktiv Kohlenstoff bindet und langfristig in Biomasse speichert. Dieses Aufforstungsprojekt von nativen Wäldern trägt neben der Speicherung von atmosphärischem CO2 auch zur sozialen und ökonomischen Entwicklung der Region bei.

«Wir setzen uns dafür ein, unsere Emissionen entlang der gesamten Wertschöpfungskette auf ein Minimum zu reduzieren und sie somit gar nicht erst entstehen zu lassen. Dies hat für uns oberste Priorität. Die restlichen CO2-Emissionen werden wir mit hochwertigen, extern zertifizierten Projekten kompensieren, um künftig Netto-Null CO2-Emissionen zu erreichen.»

Sabine Huber, Specialist Sustainability, Ypsomed AG

 

In diesem Projekt wurden folgende Dienstleistungen von Swiss Climate eingesetzt:

  • CO2-Kompensation