Kontakt
Kontakt
BernT +41 31 343 03 30
ZürichT +41 44 545 50 50
GenfT +41 22 520 71 00
HamburgT +49 40 6094 5522-0
WallisT +27 343 01 80
MailE-Mail

Kontaktformular

bild.title
24. Juni 2024

Förderung der Nachhaltigkeit in der Reiseartikelindustrie

In einer Zeit, in der der Klimaschutz immer wichtiger wird, bemühen sich Branchen auf der ganzen Welt, ihren CO2-Fussabdruck zu reduzieren. Travel Sentry, ein weltweit führender Anbieter von Reisesicherheitsstandards, beauftragte Swiss Climate damit, den aktuellen Stand des Klimaschutzengagements von Reisegepäckherstellern zu bewerten. Ziel war es, die besten Praktiken, Herausforderungen und Bedürfnisse der Reisebranche bei der Stärkung der Nachhaltigkeit zu verstehen.

Die Analyse ergab, dass sich die Reisebranche im Vergleich zu stärker regulierten Sektoren wie dem Finanz- und Versicherungswesen noch im Anfangsstadium der Klimaschutzmassnahmen befindet. Das Fehlen eines strengen Regulierungsrahmens hat dazu beigetragen, dass Klimafragen für viele Marken keine Priorität haben, insbesondere inmitten der wirtschaftlichen Erholung nach der COVID-19-Pandemie. Dies schafft ein unsicheres Umfeld für Marken, das es schwierig macht, künftige Anforderungen zu antizipieren. Um voranzukommen, braucht die Branche klarere Leitlinien und Unterstützung bei der Anpassung an die sich entwickelnden Vorschriften.

Es ist von entscheidender Bedeutung, einen klaren Aktionsplan und einen Zeitplan zu entwickeln, der auf das Entwicklungsstadium jedes Unternehmens zugeschnitten ist, um die Bemühungen effektiv zu steuern.

Die Lieferkette stellt eine grosse Herausforderung dar, vor allem für kleine Unternehmen, die nicht über den nötigen Einfluss auf ihre Zulieferer verfügen. Das Fehlen eines dominanten Klimaführers in der Branche behindert den Fortschritt zusätzlich. Einige grosse Einzelhändler beginnen zwar, klimabezogene Forderungen zu stellen, doch das Fehlen kollektiver Massnahmen und Klimakoalitionen schränkt die Möglichkeiten ein, innerhalb der Lieferkette wesentliche Veränderungen voranzutreiben.

Die Branche steht aufgrund begrenzter finanzieller Ressourcen und mangelnden Wissens über klimabezogene Themen vor grossen Herausforderungen. Um diese Hindernisse zu überwinden und den Klimaschutz wirksam in ihre Geschäftstätigkeit zu integrieren, benötigen die Unternehmen eine solidere Unterstützung.

Wege zur Stärkung von Klimaschutzmassnahmen


Um diese Herausforderungen zu bewältigen und einen stärkeren Klimaschutz in der Reisebranche zu fördern, können mehrere Strategien umgesetzt werden:

Es ist von grösster Bedeutung, den Unternehmen die notwendigen Instrumente und Unterstützung zur Verfügung zu stellen, damit sie ihren CO2-Fussabdruck genau messen können. Dazu gehören Schulungen und Beratungsdienste, die sie bei diesem Prozess begleiten. Die Einrichtung von Plattformen für den Austausch von Informationen über weniger emissionsintensive Materialien und umweltbewusste Lieferanten kann die Umsetzung nachhaltigerer Praktiken in der gesamten Branche erleichtern.

Die Bereitstellung aktueller Informationen über aktuelle und künftige Rechtsvorschriften sowie international anerkannte Normen und Zertifizierungen, die auf die Reisebranche zugeschnitten sind, können Unternehmen bei der Bewältigung der komplexen Vorschriften helfen. Wenn kleine Unternehmen ermutigt werden, ihre finanziellen Ressourcen zu bündeln, können sie gemeinsame Dienstleistungen in Anspruch nehmen, wie z.B. Beratungsleistungen für CO2-Emissionsmessungen.

Die Rolle von Swiss Climate bei der Förderung des Wandels in der Reiseverkehrsbranche

Swiss Climate hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Reisebranche bei ihrem Übergang zur Nachhaltigkeit zu unterstützen. Durch das Angebot umfassender Lösungen im Bereich CO2-Management, kann Swiss Climate Unternehmen dabei helfen, die Komplexität rund um Nachhaltigkeit und Klimaschutz zu bewältigen und sicherzustellen, dass sie die gesetzlichen Anforderungen und Markterwartungen erfüllen.

Für weitere Informationen darüber, wie Swiss Climate Ihr Unternehmen bei der Stärkung seiner Klimaverpflichtungen unterstützen kann, kontaktieren Sie uns bitte direkt.

zur Übersicht

Ihre Autorin

SC2023 2 0685 marguerite bouillet ret
Marguerite Bouillet Consultant +41 31 343 03 75 E-Mail